Archive for August, 2012

Einmal umgekehrt – Samsung bringt Kamera mit Android

Haben die Smartphones bislang Kameras angegriffen, so ist jetzt die erste Gegenreaktion zu sehen. Auf der IFA stellt Samsung nun die erste Kamera mit Android Betriebssystem vor. Dazu zunächst die aktuelle Pressemitteilung von Samsung.

Samsung präsentiert ​die erste GALAXY Cam​era​

Jederzeit und überall Fotos schießen, bearbeiten und online verbreiten – Kombination aus erstklassiger Fototechnologie, Android 4.1 „Jelly Bean“ und kompletter Online-Anbindung bietet Nutzern völlig neue Möglichkeiten.

Berlin, 29. August 2012 – Mit der GALAXY Camera präsentiert Samsung heute eine völlig neue Art von Fotokamera und setzt damit Maßstäbe im Bereich der digitalen Fotografie. Das Gerät basiert auf der aktuellen Version des mobilen Betriebssystems Android, genannt „Jelly Bean“ und vereint die Erwartungen anspruchsvoller Fotografen mit vollwertigem Mobile Computing. Egal ob über WLAN, oder Mobilfunkverbindung – die aufgenommenen Fotos können jederzeit und überall online verschickt und mit anderen Nutzern geteilt werden.

„Die GALAXY Camera leitet eine neue Era der visuellen Kommunikation ein“, so JK Shin, President IT & Mobile Communications bei Samsung Electronics. „Über soziale Netzwerke und die Verbreitung von Smartphones und Tablets kommunizieren die Menschen heute viel schneller als jemals zuvor. Da wir uns immer stärker über Bilder und Videos ausdrücken, haben wir die GALAXY Camera entwickelt, um dieser neuen Art von visueller Kommunikation Rechnung zu tragen. Mit der Möglichkeit hochauflösende Aufnahmen sofort teilen zu können, wird die Kommunikation noch impulsiver und lebendiger.“

Andy Rubin, Senior Vice President of Mobile and Digital Content bei Google gratulierte dem Samsung Team zur Markteinführung. „Das Gerät ist revolutionär und entspricht meiner ursprünglichen Vision einer Android Plattform. Die GALAXY Camera steht für die Zukunft der Fotografie“, so Rubin.

Fotoqualität deutlich höher als bei Smartphones
Die GALAXY Camera schlägt jede Smartphone Kamera in punkto Fotoqualität deutlich. Ein besonders großer 16 Megapixel 1/2.3“ BSI CMOS Sensor sorgt für brillante Farben und hohe Auflösung. Das 21 – fach Zoom Objektiv hat eine Ausgangsbrennweite von 23mm und ermöglicht damit eindrucksvolle Weitwinkelaufnahmen. Aber auch weiter entfernte Motive fängt die Kamera durch den großen optischen Zoom Bereich mit einer exzellenten Bildqualität ein, während die OIS Funktion das Bild stabilisiert und für gestochen scharfe Aufnahmen sorgt. Das Kameragehäuse selbst besticht durch ein minimalistisches Design und ergonomische Formen.

Einfache Bedienung über riesiges Touch-Display, Sprachbefehle und „Smart Pro“
Das HD Super Clear LCD ist mit 121.2 mm (4.8 inch) äußerst groß und sorgt für eine besonders einfache Bedienung. Die wichtigsten Funktionen lassen sich darüber hinaus sogar mit Sprachbefehlen wie „Zoom in“ oder „Shoot“ steuern. Mit der “Smart Pro”-Technologie bietet die Kamera zudem diverse Voreinstellungen, die es auch Anfängern ermöglichen hochwertige Aufnahmen zu erzielen. Dafür wählen die Nutzer eines der vielen voreingestellten Szenarien aus, und die Kameraeinstellungen werden automatisch angepasst, um das beste Fotoergebnis zu erreichen. So sorgt die „Rich Tone“ Einstellung beispielsweise für höhere Intensität, um Überbelichtungen in besonders heller Umgebung zu vermeiden, während „Light Trace“ die Verschlusszeit automatisch verzögert und für atmosphärische Nachtszenen mit Lichtstreifen sorgt.

Bildbearbeitung direkt auf dem Gerät
Die GALAXY Camera verfügt mit dem eingebauten „Photo Wizard“ über 35 Features zur Fotobearbeitung unterwegs. Möglich macht dies ein ultraschneller Quad-Core Prozessor und das HD Super Clear LCD, mit dem die Nutzer Bildbearbeitungen wie zum Beispiel „Auto Face Calibration“ präzise und einfach direkt über das Display der Kamera vornehmen können. Der „Movie Wizard“ erlaubt darüber hinaus auch Schnitt und Bearbeitung von eigenen Videos über das Touch Display.

Um den Überblick über die geschossenen Fotos zu behalten, bietet die GALAXY Camera das Organisationstool „Smart Content Manager“, mit dem die Nutzer mühelos neue Ordner erstellen, Gesichter taggen und Vorschläge für zu löschende Fotos erhalten. Dank der Kombination aus vollständiger Online-Anbindung und dem aktuellen mobilen Betriebssystem Android 4.1 „Jelly Bean“ befindet sich die GALAXY Camera auf dem gleichen Leistungslevel wie die aktuelle Smartphone-Generation. Zusätzlich zu den bereits vorinstallierten Apps von Samsung können die Nutzer im Web jede weitere Anwendung, wie zum Beispiel Instagram aus dem Google Play oder Samsung App Store installieren. Das Feature „S Suggest“ schlägt zudem auf Wunsch neue Bildbearbeitungs-Apps oder Spiele zum Download vor.

Fotos überall und jederzeit mit anderen teilen
Das praktische „Auto Cloud Backup“ Feature speichert besonders gelungene Fotos direkt nach der Aufnahme per Samsungs AllShare in der Cloud. Mit der „Share Shot“ Funktion können Fotos im Moment der Aufnahme sofort mit anderen Nutzern geteilt werden, zum Beispiel auf sozialen Netzwerken. Zusätzlich können Nutzer direkte Verbindungen zu anderen GALAXY Geräten wie dem GALAXY SIII oder dem GALAXY Note II herstellen, um ganz unkompliziert Fotos auszutauschen. Neben voller WiFi Konnektivität mit Dual Band und Channel Bonding für besonders schnelle Übertragungsgeschwindigkeit sind Mobilfunkverbindungen über 3G und 4G möglich.

Die GALAXY Camera wird in den zwei Versionen 3G und WiFi, oder 4G und WiFi erhältlich sein.

Videoschnitt auf dem iPhone – heute nochmals iMovie

Hier wieder ein für Videofilmen erstellter Beitrag. Diesmal geht es um die Nutzung des iPhones für den Videoschnitt und es geht um das Schnittprogramm iMovie von Apple.

Neckpod

Thomas Nowara mit Neckpod

Thomas Nowara mit Neckpod

Durch die Kombination zweier Produkte habe ich ein Neues – den Neckpod – geschaffen. Der Neckpod besteht aus zwei genialen Produkten. Der “Snake” genannten Halterung und der Befestigung Smart Grip Mobile 1. Beide zusammen ergeben ein herrliches, einfaches Stativ, welches um den Hals getragen werden kann. Zudem ist es ein Einbeinstativ, ein flexibles Stativ das je nach Umgebung genutzt werden kann. Aber das Wichtigste ist eben der Nutzen indem das Neckpod um den Hals getragen eine neue Art der Kamerafahrt ermöglicht. Die Kamera beweglich auf dem Fahrrad dabei haben oder ein Interview drehen. Dabei habe ich den Interviewten und die Kamera sowie den Sucher – immer im Blick. Noch besser ist die leichte Bewegung die dabei ins Spiel kommen kann indem sich der Filmende ganz leicht bewegt. Der Filmemacher kann nach dem Interview aufstehen und mit dem Protagonisten gemeinsam sich etwas anschauen gehen. Die Kamera ist immer sofort dabei. Diese Unmittelbarkeit!

Nun wurde die Snake als iPad Halterung weiterentwickelt und in wenigen Tagen erhalte ich die neuesten Versionen um sie auf den anstehenden Messen (Photokina, IBC, CiINEC) zu zeigen.

Men’s Health berichtet über mCAM

Cover

Men's Health cover

In der August Ausgabe der Mens Health wird über die Produktion von Sport Videos berichtet. Wie erstellt man einen Sport-Clip?
Mit dabei: Die mCAM die robuste iPhone Halterung für die Videoproduktion auf dem iPhone. Artikels als pdf lesen.Man’s Health Ausgabe 2012-Benefit 08-12

Erlebe Deinen Film – Salve TV testet iPhone Produktion

Erlebe Deinen Film! – Film auf dem Iphone produziert

Dieser Film ist im Rahmen der Mutter-Kind-Kur in der Ostseeklinik Königshörn in Glowe auf Rügen entstanden.
Die Filmleidenschaft trieb Judith Noll und Ihren 7-jährigen Sohn zum Griff zum Handy.
Die Leidenschaft für die Handyfilmerei wurde entfacht….

Liebe Judith,
danke für die Begeisterung und ich freue mich schon auf den Auftritt bei Euch im Oktober. Was Du aus der
mCAM und vor allem aus EnCinema Adapter herausgeholt hast – Klasse, gefällt mir wirklich gut.

Frage zum Videoschnitt:
Thomas Nowara: Bitte sage mir wie bearbeitet, geschnitten?

Judith Noll: ich habe mir bevor ich gefahren bin noch schnell eine Version von Premiere auf meinen alten Laptop gezogen. Habe das erste mal damit gearbeitet. Ist aber total einfach.

Wo gibt es GEMA freie Musik?

Lieber Martin Hans Schmitt (www.martinhansschmitt.com),

vielen Dank, dass ich Deine Rechereche Ergebnisse veröffentlichen darf. Das hilft vielen Musiksuchenden weiter.

Thomas Nowara

GEMA-freie Libraries:

1. “Schau dir doch mal “for films” von FREIBANK an…
da bekommst du Musik, die sich nicht nach Kaufhaus oder Fahrstuhl anhört, aber auch bezahlbar ist. Der Verlag Freibank hat quasi unveröffentlichte, übriggebliebene Stücke ihrer Künstler auf einer CD zusammengestellt, die einmal im Jahr veröffentlicht wird. Außerdem ist der Verlag angenehm unkompliziert…”
Hier kann die GEMA-Frage wohl im Einzelfall geklärt werden.

2. “Ja, sehr tolle Angebote gibt es auf über die BBC und über Netzmusik vom Deutschlandradio Kultur. Da sind auch durchaus sehr professionelle Musiken dabei. Wird regelmäßig besprochen in Breitband u.ä., alles kosten- und GEmafrei. Auf der Seite des Breitband Programms gibt es einen Link, vermutlich auch zu der BBC-Seite, da die dort besprochen wurde. http://breitband.dradio.de/c/Netzmusik/
in den Seiten der einzelnen Sendungen gibt es weiterführende Links…”

3. http://www.jamendo.com/de/
http://soundcloud.com
http://de.creativecommons.org
http://www.Freesound.org

Eigene Recherchen:
4. www.amplibrary.com
Finde ich empfehlenswert! Allerdings manches Mal zu “chillig”.

5. http://www.bluevalley-filmmusik.de

6. http://www.sonoton.de
Sehr empfehlenswert, aber leider nicht gema-frei!

7. http://www.shockwave-sound.com/
Teilweise ganz gute Titel. Die haben auch ein großes Atmo/SFX-Archiv.

8. http://www.productiontrax.com
Empfehlenswert, aber nicht alles ist gema-frei. In der Suchmaschine “royalty free” auswählen.

Videoschnitt im Internet

Videoschnitt im Internet – Forbbiden Technology
Ein etwas älterer aber immer noch aktueller Artikel über den Videoschnitt im Internet. Erschienen im Jahr 2007 aber immer nmoch ist diese Vision / Realität kein Allgemeingut geworden. Was sich aber sicherlich durch die Cloud ändern wird.

Integration of the iPhone in a studio environment

Integration of the iPhone in a studio environment

SES-IAV4

Sescom iPad & iPhone Pro Video & Audio Broadcast Interface w/HDM

The Broadcast Connection for the Apple iPad & iPhone 4S!

Connect Your Apple iPhone or iPad (iPad2 or iPad3 / iPadHD) to the Broadcast Video and Pro-Audio world with the exciting Sescom iAV4! Integrate your Apple iOS device into your workflow as a source and a media player in your production rack, control room, house of worship & edit suite environment. Outputs multiple professional formats from your Apple device including: HIgh Definition HDMI, 720p BNC Component (R-Y B-Y Y) Video and Tue Balanced XLR Audio with Level Control. The iAV4 also powers and charges your Apple device while connected. The iAV4 is the only device on the market that delivers both pro-video and pro-audiofeatures and capability in a single unit. Housed in a rugged aluminum1 rack unit chassis and delivers flawless performance for the demanding professional.

Features:
High Definition Video Ouput
HDMI Output
HD Component Video Output
Audio Output on Locking Male XLRs
Dimensions: 1.75″H x 5.0″D x 19″W
Audio Level Control with Gain
Power: Auto switching to 12 volt power pack
Power Connector: Standard 4pin XLR

Specifications:
Outputs: -Audio & Video: BNC Outputs / Component Video: Y/R-Y/B Y — 1Vpp into 75 ohms R-Y– .7Vpp into 75 ohms B-Y– .7Vpp into 75 ohms
Control: -Audio Level: Gain 0 to +8db with level control (both channels controlled simultaneously) -Power: 12VDC – 110/220 Auto switching to 12VDC @ 1A power pack Can be powered by any regulated 12VDC1A+ power source
Dimensions: 5″H x 6.5″D x 1.25″W
Includes: Included 12DC Power Supply Switch Mode 110/240vac Input Power Pack Included Multi-Pin dock cable to HD15 D-Sub to connect iOS devices
Optional: Extend the connection cable with any standard high resolution capable VGA male to female cable up to a distance of 25 feet with the optional SES-iAV-EX6 cable!

Compatibility: ABC player: does not currently have video output
Air video: video output is possible at this time
Cinexplayer: this is currently being tested and evaluated
CNN app: does not currently have video output
Flickster: this is currently being tested and evaluated
Hulu app: does not currently have video output Justing.TV: does not currently have video output
Keynote: video output is possible at this time
MLB iPhone: does not currently have video output
MobiTV: does not currently have video output
MX tube: video output is possible at this time
Netflix: video output is possible at this time
Pages: does not currently have video output
Photos: video output is possible at this time
Powerpoint: this is currently being tested and evaluated
Sling box: does not currently have video output
Ted mobile: does not currently have video output
TV.com: does not currently have video output
Ustream: does not currently have video output
Vevo: video output is possible at this time
Videos.app: video output is possible at this time
Youtube: video output is possible at this time
zomocast: does not currently have video output

Coming Soon: mCAMLITE for Galaxy S III

The first pro stabilizer for a Samsung / Android product:
ALM Continues to innovate the world of mobile photography with the first mCAMLITE for an Android based smartphone. We have heard it shall be out in september!

Mini Cart Released!

mini-cart

mini-cart

ALM is proud to announce the release of its latest product, the ALM Mini Cart.
Take your videos to the next level with dynamic camera movement! The ALM Mini Cart is a 5″ x 8″ table-top dolly that makes your average static shots more compelling.
The Mini Cart comes with an aluminum chassis, drilled with alternating 1/4″ and 3/8″ holes and a 1/4–20 slotted rail, attached to two adjustable axels.
It works great for straight line, curved and even 360° shots. The cart rolls on four pro quality urethane wheels, allowing for maximum durability and smoothness.
Although smaller and lighter than the Action Cart, the Mini Cart retains the same 8″ wheel base and stability.