Archive for September, 2012

Kamera Apps – wer kennt Filmic Pro?

Am liebsten arbeite ich mit der normalen Kamerafunktion. Aber manchmal muß es doch halt en App sein. So. z.B. Almost DSLR für das Arbeiten mit dem EnCinema Adapter um Bild umzudrehen.
Oder ProCamera um die Information über die aktuellen Höhenmeter zu erhalten (Spaß, geht aber wirklich). Jetzt wurde mir Filmic Pro angeraten um die Auflösung und die Datenrate zu senken. Da ich im Moment nicht die Zeit und Lust habe die neue App zu ergründen einfach mal gefragt: Wer kennt Filmic Pro und kann dazu etwas hier sagen?

Kommentar von einem Facebook Freund:
Alika O Ke Nalu Kommt meiner Meinung nach noch nicht ganz an almost DSLR heran. bietet aber diverse nützliche tools. dass du dadurch datenmengen sparst dürfte an nem bug liegen, der nur gut 2.5mb/s zulässt. das ist für 1080p jedoch zu wenig…

Thomas Nowara:
Das wesentliche Punkt – auch unter Berücksichtigung des Kommenatars von Richard Klein scheint die Möglichkeit zu sein die Datenrate zu verringern.
Ich habe mir die Datenraten des iPhone4 angeschaut und das sind 1,3 MB/s bei 720/30p. Weiß jemand die Datenrate von 1080/30p?

mCAM in Wired Deutschland

iPhone with mCAM

iPhone with mCAM



Bezug in Deutschland

Professionelle iPhone Produktion – Audioprobleme

Heute kamm folgende Anfrage per mail rein:

Lieber Thomas Nowara,
Dank für das freundliche Gespräch.

Wir haben das Projekt http://www.faltenasch.de nun seit zwei Monaten betrieben und wollen es fortsetzen.

Maßgabe war die gesamte Produktion mit dem Iphone (zur Verfügung stand 4S) zu generieren.
Unser Problem war von Anfang an, daß das interne Mikrofon nur sehr eingeschränkte Aufnahmen erlaubt.
Aus diesem Grund haben wir eine unserer semiprofessionellen Funkmikrofonstrecken eingesetzt.
Der Diversity-Tuner Sony URX-P1 hat einen Audio Output level von –58dBm mit einem 3.5mm dia.mini jack Ausgang. Der Headphone Output level ist 5mW (16Ohm).
Am Transmittier ist die Mikrofonempfindlichkeit zu regeln. Gesendet werden kann mit 30mW und 5mW.

Thomas Nowara: Das heißt mal wieder ein Tonproblem. Eigentlich wie üblich und schon lange festgestellt. Es fängt damit an, dass es keine Pegelanzeige gibt. Dann könnte der Blindflug ja noch gut ausgehen. Aber so ganz ohne. Es gibt verschiedene Apps die eine Pegelanzeige besitzen, einfach mal nachschauen.
Wir haben auch schon des öfteren Funkstrecken mit dem iPhone 4 / 4s eingesetzt und auch verkauft. Dann allerdings eine Sennheiser und zwar die EW 112 G3 Profi. Jetzt ist noch der Anschluß an das iPhone zu bedenken.

ew_112_g3_profi

ew_112_g3_profi


Und da kommt unser kleiner Mikrofonadapter zum Einsatz. Wir haben zwar das Kabel noch nicht auseinander genommen und wieder zusammengesetzt aber es funktioniert auch so. Hier der Link zu den Kabeln. Jetzt muß man sich nur noch überlegen, welches Mikrofon angeschlossen werden soll und welcher Anschluß Miniklincke oder XLR verwendet werden soll?

Frage: Wir sind sehr daran interessiert eine Hörkontrolle bei der Aufnahme zu haben (Ihr Microphone-Adapter mit Audio Output?) und gegebenenfalls einen Mischer mit Audio Output anschließen zu können (Ihr XLR-Adapter mit Audio Output oder XLR-Adapter mit Pre-Amplifier)?

Thomas Nowara: Es ist klar, das es sich dabei um ein Vorhören handelt. Das ist also keine Kontrolle. Aber immerhin besser als nichts. An welchen Mischer haben Sie den gedacht?

Frage: Für uns ist es wichtig den optischen Status einer Figur, die die Welt mit dem Iphone erfasst zu erhalten. Jedes zusätzliche Gerät macht das natürlich unglaubwürdiger.

Thomas Nowara: Das sehe ich genauso, deshalb versuchen wir alles auf das absolut notwenige zu reduzieren.

Wäre nett, wenn wir in Kontakt bleiben und die Probleme lösen könnten.

Plasma Light shown at Cinec

Schnittpunkt is proud to be the distributor of Photon Beard, the manufacturer of a new Plasma Light. Together with other products Photon Beard showed the Nova at the SCHNITTPUNKT booth at Cinec 2012.

Nova Plasma Light at Cinec

Nova Plasma Light at Cinec

In this picture you can see the the source of the Plasma Light. The camber is filled with a gas and microwaves transform it into plasma.

The plasma light source

The plasma light source

This film shows the new Nova and Peter Daffarn explaining the Plasma light.

The Nova range, won 2 awards at NAB 2011. The Nova is an LEP light. LEP is Light Emitting Plasma and the light quality must be seen to be believed. Some people have called it – “A ray of sunshine” The next image shows a Light Emitting Plasma envelope which is embedded in the RF “puck” which is used to focus the RF energy onto the gases in the envelope. This gets the gasses excited and they eventually turn to Plasma and generate a huge amount of light. That is a very brief overview of how a LEP fixture works.

Plasma lamp

Plasma lamp


As with most new technology there were some challenges to bringing this exciting economical light source to the broadcast and film lighting markets. Photon Beard are known for their build quality and attention to detail. Following some field trials with the original Nova design we identified a few areas where the beam quality was not optimal and rather than launch a less than perfect product we took the Nova back into the R&D lab.
The housing of the plasma light Nova stays cool

The housing of the plasma light Nova stays cool


273 Watts giving you similar output to 2000 Watts from a tungsten Fresnel

The PhotonSpot Nova range uses an established light source, Light Emitting Plasma (LEP) that is currently found in street lighting, aquarium and grow-lighting applications. The source benefits from a high CRI of 94 meaning there is excellent distribution of the full spectrum of visible light whilst delivering an astonishing 14,000 lumens with a useful lifetime of around 20,000 hours. After this time you can replace the source to continue using your PhotonSpot Nova for many years.

LEP technology provides the following primary benefits:
Lowest Cost of Ownership
High Energy Efficiency
Reliability & Long Life
Daylight Output – 5600K
Near Full Spectrum (CRI94)
No Cooling Fans
Battery Power option

Cinec 2012 – eine Berichterstattung in Bildern

Alle zwei Jahre findet in München die Cinec – eine Fachmesse für die (früher) Film- (heute) auch TV-, und Videoindustrie statt.
Die Messe ist international gut angesehen, weil die Besucher Fachpublikum sind. Erstmals stellte SCHNITTPUNKT UG in diesem Jahr auf der Cinec aus.

Schnittpunkt auf der Cinec

Schnittpunkt auf der Cinec


Es ist uns eine große Freude, dass wir dabei von zwei Mitausstellern unterstützt wurden. Photon Beard, ein Traditionsunternehmen aus UK zeigte neben den bewährten Pampa- und Fluoreszenzlichtern erstmals das neue Plasmalicht. Dazu später mehr.
Photon Beard auf der Cinec 2012

Photon Beard auf dem SCHNITTPUNKT UG Stand


Der zweite Mitaussteller war Digital Juice aus den USA. Digital Juice wurde bekannt durch Zusatzsoftware und arbeitet heute zudem im Bereich Grip. Wir hatten u.a. den Orbit Dolly dabei. Dies ist ein sehr variabel einsetzbarer Dolly. Er kann auf verschiedenen Rädern, aber auch auf einem flexiblem Gummischlauch eingesetzt werden.
Orbit Dolly von Digital Juice

Orbit Dolly von Digital Juice


Unser Schwerpunkt waren die Teleprompter von PrompterPeople und ProPrompter. Mir wurde auf der NAB 2012 klar, dass die Teleprompter gezeigt werden müßen um unsere Kunden überzeugen zu können. Ein Film reicht doch nicht aus. Und die Cinec bestätigte dies. Die Besucher waren oft überrascht vom iPad Prompter und generell sehr angetan von unseren Telepromptern.
Bodelin ProPrompter HDi Pro2 iPad

Auch das iPhone Filmen überraschte viele Fachbesucher. Ist ja auch klar, da gehst Du auf eine Fachmesse für Film und dann kriegst Du ein mCAM (früher OWLE) zu sehen. Aber es wurde verstanden und besonders auf den Neckpod reagierten die Besucher sehr positv.

iPhone Produktionskoffer

iPhone Produktionskoffer

Bodelin ProPrompter HDi Pro2 iPad

Selbstverständlich geht es bei Messen um Produkte, es geht aber auch immer um Menschen. Um den Kontakt zu Endkunden, Händlern, Herstellern und den Austausch.

Thomas Nowara (SCHNITTPUNKT UG und Eric Auclair (Cinemecanix)

Thomas Nowara (SCHNITTPUNKT UG und Eric Auclair (Cinemecanix)


Mike Perry (Photon Beard) and Robin Thwaites (Steadicam)

Mike Perry (Photon Beard) and Robin Thwaites (Steadicam)


Brenda Parker (K-Tek) and Nassir Jakubi (SCHNITTPUNKT UG)

Brenda Parker (K-Tek) and Nassir Jakubi (SCHNITTPUNKT UG)


Peter Daffarn und Mike Perry (Photon Beard)

Peter Daffarn und Mike Perry (Photon Beard)

mCAMLITE in a review from Discovery

Titel of the review: Portable mCAMLITE Turns Your iPhone Into a Versatile Video Camera
What Discovery says..

Phocus in Mobile Business

iPhone Produktion auf Holländisch

Wer holländisch kann ist hier richtig:

Just found a iPhonefilm_MacFan101… it’s all Dutch, but as you can see the mCAM gets an incredible MacFan-score of 9 (out of 10).

Thanks to:
Richard from ALM

and

Ferry from piekpictures.nl

Have a look at this homepage that might be interesting!

SCHNITTPUNKT UG auf der CINEC

Ab diese Woche Samstag stellt SCHNITTPUNKT UG auf der CINEC in München aus. Wir sind in der Halle 2 auf dem Stand A32 zu finden. Dabei sind zwei Mitausteller: Photon Beard und Digital Juice.

Wir selbst stellen Teleprompter von Bodelin und PrompterPeople sowie iPhone-Produktionsequipment aus. Bodelin produziert die hochwertigsten mobilen Teleprompter für: iPad, iPhone und 10“ LCD.
SCHNITTPUNKT UG distributiert Bodelin seit Jahren in Europa, Afrika und im Mittleren Osten.

PrompterPeople ist der Hersteller mit den meistverkauftesten Teleprompter in den USA. Aber auch in Deutschland wächst die Anzahl der PrompterPeople Kunden dank unseres weitgespannten Händlernetzes (München, Karlsruhe, Bad Kreuznach, Darmstadt, Wiesbaden, Trier, Köln, Ratingen, Hamburg, Berlin).

Während der CINEC zeigen wir als Neuheit den RoboPrompter. Dieser wird in größeren Studios oder Selbstfahrerstudios gebraucht und dort zusammen mit hochwertigen Studiokameras von z.B. Panasonic (AW-HE 100) oder Sony (BRC Serie) eingesetzt.
Des Weiteren zeigen wir einen Teleprompter aus der ProLine-Serie von PrompterPeople und den hochwertigen iPad Teleprompter HDi-PRO-2 von Bodelin.

Außerdem präsentieren wir in München unser iPhone-Produktionsequipment, die iPhone-Halterung PHOCUS und die bewährte mCAM sowie mCAMLITE .
Erstmals zeigen wir umfassendes Zubehör wie etwa ein Teleobjektiv, Audioadapter und das berühmte Neckpod.

Mitaussteller: Photon Beard

The plasma light: Nova 270 Plasma from Photon Beard

The plasma light: Nova 270 Plasma from Photon Beard

Der einzige Hersteller von Plasmalicht in Europa wird von SCHNITTPUNKT UG distributiert.
Plasmalicht hat folgende Vorteile im Vergleich zu LED und anderen herkömmlichen Lichtquellen:
* es besitzt eine Punktlicht-Quelle
* ein kontinuierliches Spektrum
* ist flickerfrei (gut für Highspeed Aufnahmen)
* wesentlich geringere Stromaufnahme
* deutlich geringere Hitzeentwicklung

Neben dem neuen Licht gibt es von dem Traditionsunternehmen eine breite Palette vonTungsten und Fluoreszenzlichtern.

Mitaussteller: Digital Juice

Das große amerikanische Unternehmen ist dabei seinen Kamera-Zubehörbereich deutlich auszubauen. Auf der CINEC wird der Orbit Dolly mit dem Schienensystem Flex Trac & Wheel System gezeigt.
Dieses flexible Dollysystem erfreut sich großer Beliebtheit, da es mit einem Schienensystem, mit Luftreifen, auf dem Tisch oder Boden – breitgefächert – eingesetzt werden kann.
Wir planen zudem Blue- und Greenbox Hintergründe von Digital Juice zu zeigen. Da Digital Juice selbst hochwertige Blue- und Greenbox Aufnahmen herstellt, hat das Unternehmen dafür eigene Produkte entwickelt.

SCHNITTPUNKT UG hat seinen Sitz in Köln und ist Distributor für professionelles Video-Equipment. Dazu gehört Licht von Photon Beard und FloLight, Teleprompter von PrompterPeople und Bodelin.

SCHNITTPUNKT UG (haftungsbeschränkt)
Marktstr. 10
Gebäude AU26
50968 Köln
Tel:. 0049 (0) 221 3318821
www.schnittpunkt.de

Erstes Breitbandforum Köln

Historischer Beitrag – erschienen im Medien Bulltein 01/2003: Erstes Breitband Forum Köln
Damit fast 10 Jahre alt. Ich denke es ist immer noch eine spannende Frage:
Welche Bandbreiten ermöglichen welche Dienste. Aktuell (9/2012) planen wir ein Studio in Köln, welches durch das Internet mit dem Satelitten-Uplink in Frankreich verbunden werden soll.
Auch da geht es um Streaming und um verfügbare Bandbreiten.